Rechtsanwälte Greine, Reddemann und Partner

Arbeitsrecht

Aufgrund durch Prüfung nachgewiesener besonderer Kenntnisse auf dem Gebiet des Arbeitsrechtes sind die Rechtsanwälte Thomas Reddemann und André Sämann von der Rechtsanwaltskammer in Hamm die Erlaubnis zuerkannt worden, neben der Berufsbezeichnung Rechtsanwalt auch die des „Fachanwalt für Arbeitsrecht“ zu führen.

Ihre Ansprechpartner

Thomas Reddemann

 

André Sämann

Tätigkeiten für Arbeitnehmer (Beispiele):

  • Abmahnung überprüfen / Entfernung aus der Personalakte
  • Arbeitsvertrag (Prüfung vor Abschluss/Änderungsvereinbarung)
  • betrieblicher Umstrukturierung und Restrukturierung
  • Überprüfung von Kündigungen
  • Kündigungsschutzklagen
  • Vergütungsvereinbarungen
  • Zeugnis (Entwurf/Prüfung/Erteilung/Änderung)

Tätigkeiten für Arbeitgeber (Beispiele):

  • Prüfung und Erstellung von Arbeitsverträgen und sonstigen personalrechtlichen Dokumenten
  • Erstellen von Abmahnungen
  • Vorbereitung rechtssicherer Kündigungen
  • Zeugniserstellung und Überprüfung
  • rechtliche und wirtschaftliche Risikoabschätzung
  • Risikomanagement / Compliance (Arbeitsrecht)
  • Bestandsaufnahme
    Aufnahme der unternehmensrelevanten Prozesse
    Erfassung der erforderlichen Verträge und der relevanten Rechtsnormen
  • Schwachstellenanalyse
    Prüfung der unternehmensrelevanten Prozesse auf Schwachstellen und Haftungsrisiken

Tätigkeiten für Betriebsräte (Beispiele):

  • Entwurf und Abschluss von Betriebsvereinbarungen- und Dienstvereinbarungen
  • Interessenausgleich und Sozialplan
  • Transfersozialplan
  • Einigungsstelle (Anrufung, Erzwingung, Vertretung, Verhandlung)
  • Mitbestimmung (Beschlussverfahren)

Das Arbeitsrecht nimmt einen immer wichtigeren Stellenwert in der juristischen Praxis ein, was nicht zuletzt daraus folgt, dass „Störungen“ im Arbeitsprozess die Beteiligten nachhaltig beeinträchtigen. Letztendlich streitet man nicht nur „um ein paar Euro“, sondern meistens wird auch die Existenzgrundlage der Menschen direkt oder indirekt betroffen.

Ein verloren gegangener Kündigungsschutzprozess kann darüber hinaus gerade kleine und mittelständische Firmen so hart treffen, dass eine Fortführung des Unternehmens selbst in Frage gestellt wird.

Aus diesen Gründen ist eine fundierte und kompetente Beratung in allen Fragen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechtes von äußerster Wichtigkeit.

Neben dem klassischen Bereich des Kündigungsschutzes nehmen nunmehr vermehrt sowohl Arbeitgeber, als auch Arbeitnehmer und deren Vertreter (Betriebsräte), den Rat von versierten Anwälten für Arbeitsrecht in Anspruch. Auch hier zeigt die Praxis, dass die vorbeugende Beratung verstärkt an Bedeutung gewinnt.

Wir vertreten sowohl Betriebsräte gegen Unternehmen, als auch Unternehmen gegenüber ihrem Betriebsrat. Gerade diese Offenheit gegenüber dem jeweiligen Mandanten führt dazu, dass Spezialwissen entsteht, von dem der jeweilige Auftraggeber exklusiv profitiert. Nur wenn man weiß, wie die jeweils andere Seite „denkt und handelt", kann man optimal beraten.