Rechtsanwälte Greine, Reddemann und Partner

Aktuelles

und wieder ist ein aufregendes Jahr zu Ende ...

21.12.2009
Wir wünschen allen unseren Kunden, Mandanten, Lieferanten, Vertragspartnern, Kollegen, Gegnern und Gesprächspartnern, Richtern und Justizangestellten, unseren Nachbarn und Freunden, sowie allen Besuchern dieser Homepage ein gesegnetes friedvolles Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

Bleiben Sie uns gewogen.

Ihr Udo Greine, Thomas Reddemann, Harald Bönninghoff, Marc Huthoff mit dem Mitarbeiterteam Laura Giller, Melanie Göbbels, Daniela Kasparek, Simona Ringle, Kirsten Werdan und Diana Richards

Schwerbehinderung ... Arbeitsrecht mit gewissen Komplikationen

30.09.2009
Weit verbreitet ist die Einschätzung, dass man einen Schwerbehinderten, hat man ihn/sie einmal eingestellt, kaum noch kündigen kann. Diese Auffassung ist genauso falsch, wie die Behauptung, dass im Schwerbehindertenrecht keine Fallstricke verborgen liegen ...

Die meisten Unfälle passieren am Schreibtisch ...

28.05.2009

Arbeitslohn darf den üblichen Tariflohn nicht um mehr als ein Drittel unterschreiten

26.05.2009
Nach einer aktuellen Entscheidung des Bundesarbeitsgerichtes darf der Arbeitslohn den in der Branche und Region üblichen Tariflohn nicht um mehr als ein Drittel unterschreiten, anderenfalls liege ein unzulässiger Lohnwucher gemäß § 138 Abs. 2 BGB vor.

Arbeitgeber können Kosten für Berufskleidung nur eingeschränkt auf Arbeitnehmer überwälzen

09.04.2009
Nach einem Urteil des BAG vom 17.02.2009 – 9 AZR 676/07 müssen Arbeitgeber ihren Beschäftigten gesetzlich vorgeschriebene Schutzkleidung umsonst zur Verfügung stellen.

Widerspruch gegen Betriebsübergang ist i.d.R. nicht rechtsmissbräuchlich

09.04.2009
Arbeitnehmer müssen einen Widerspruch gegen den Übergang ihres Arbeitsverhältnisses auf den Betriebserwerber

Kündigung einer Kassiererin wegen Unterschlagung von 1,30 EUR ist rechtens

09.04.2009
Das LAG Berlin-Brandenburg hat mit Urteil vom 24.02.2009 die fristlose Kündigung

Rekord bei den Rechtsanwaltszulassungen

05.03.2009
Es gibt über 150.000 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte

Urlaubsabgeltung bei Krankheit, neues Grundsatzurteil

27.02.2009
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat mit einer aktuellen Entscheidung zum Thema Krankheit erneut die gesamte dt. Arbeitsgerichtspraxis auf den Kopf gestellt. Bislang galt in ständiger Rechtsprechung, dass Urlaub, der wegen langandauernder Erkrankung nicht genommen werden konnte, spätestens zum Ablauf des Übertragungszeitraumes (31.03. des Folgejahres) ersatzlos erlosch (§ 7 Abs. 3 BUrlG).